Fugenhobler

Fehlerhafte Schweißnähte fachgerecht ausbessern, Fugen vorbereiten, Oberflächen bearbeiten – mit unseren Fugenhoblern kein Problem!

Artikel 1-12 von 14

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Fugenhobler G 3000 kpl.  2,10m
    Fugenhobler G 3000 kpl. 2,10m
    Sonderangebot 193,70 € Normalpreis 242,13 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  2. Fugenhobler G 3000 kpl.  3,00m
    Fugenhobler G 3000 kpl. 3,00m
    Sonderangebot 219,57 € Normalpreis 274,46 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  3. Fugenhobler G 4000 kpl.  2,10m
    Fugenhobler G 4000 kpl. 2,10m
    Sonderangebot 249,91 € Normalpreis 312,39 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  4. Fugenhobler G 4000 kpl.  3,00m
    Fugenhobler G 4000 kpl. 3,00m
    Sonderangebot 284,74 € Normalpreis 355,92 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  5. Fugenhobler K10 kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Fugenhobler K10 kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Sonderangebot 149,15 € Normalpreis 186,44 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  6. Fugenhobler K10 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Fugenhobler K10 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Sonderangebot 219,58 € Normalpreis 274,47 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  7. Fugenhobler K12 kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Fugenhobler K12 kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Sonderangebot 157,46 € Normalpreis 196,83 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  8. Fugenhobler K12 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Fugenhobler K12 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Sonderangebot 219,58 € Normalpreis 274,47 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  9. Fugenhobler K12 T kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Fugenhobler K12 T kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Sonderangebot 185,34 € Normalpreis 231,68 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  10. Fugenhobler K12 T kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Fugenhobler K12 T kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Sonderangebot 197,19 € Normalpreis 246,49 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  11. Fugenhobler K16 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Fugenhobler K16 kpl. mit Schlauchpaket (L=3,0 m)
    Sonderangebot 219,58 € Normalpreis 274,47 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  12. Fugenhobler K16 T kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Fugenhobler K16 T kpl. mit Schlauchpaket (L=2,1 m)
    Sonderangebot 220,58 € Normalpreis 275,72 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.

Artikel 1-12 von 14

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Fugenhobler – ein MUSS für Ausbesserungsarbeiten beim Schweißen
 

Wo geschweißt wird, muss auch mal eine fehlerhafte Naht ausgebessert werden. Oder eine Fuge vorbereitet werden. Oder eine Oberfläche bearbeitet werden ... Ein Fugenhobler sollte bei jedem Schweißarbeitsplatz vorhanden sein. Unsere Fugenhobler TEAM BINZEL® und die original KURT HAUFE-Fugenhobler sind Produkte, die immer dann zum Einsatz kommen, wenn z. B. bei Stählen Schweißfugen vorbereitet werden sollen. Oder sie werden verwendet, wenn fehlerhafte Schweißnähte entfernt, überschüssiges Metall abgetragen, Nähte vorbereitet und/oder ausgearbeitet werden müssen. Auch zum Aushobeln von Lunkern und Rissen ist das Fugenhobeln gut geeignet oder wenn ein Blech abgeschrägt oder geschnitten werden muss. Genauso kann man Oberflächen mit einem Fugenhobler bearbeiten sowie diese zum Lochstechen verwenden. Zum Fugenhobeln wird kein Schutzgas benötigt.

Schauen Sie in unseren Webshop oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen gerne mit unserem Fachwissen zur Verfügung. Testen Sie unsere Produkte. Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Fugenhobler. Denn für jeden Schweißer zählt am Ende das Ergebnis der Schweißnaht – egal, mit welchem Schweißverfahren diese hergestellt wurde. Und das benötigt manchmal den Einsatz eines Fugenhoblers.

Warum Fugenhobeln?

Wenn man sich bei einer WIG-Naht mal »verschweißt« hat, behebt man diesen Fehler durch Ausschleifen. Da die Nähte beim WIG-Schweißen sehr fein sind, ist der Aufwand für das Ausschleifen nicht sehr hoch. Neben den vor allem oben genannten Einsatzgebieten findet man Fugenhobler besonders in Gießerein, wenn dort die Rohform bspw. aus Stahl aus dem Sand kommt und sogenannte Butzen an den Gussteilen sind, die man entfernen möchte. Weiterhin kommt bei fehlerhaften MAG/UP-Nähten das Fugenhobeln zum Einsatz.

Fugenhobeln ist nicht gleich Fugenhobeln. Welche unterschiedlichen Arten des Fugenhobelns gibt es?

Beim Fugenhobeln handelt es sich um ein thermisches Verfahren, mit dessen Hilfe überschüssiges Metall vom Werkstück entfernt wird. Um das Material voneinander zu trennen, wird das Metall an der entsprechenden Stelle erst erhitzt und dann beseitigt. Dieses Ausblasen erfolgt meist mithilfe eines Sauerstoffstrahls.

Wir unterscheiden folgende Arten des Fugenhobelns:

Brennfugenhobeln
Dieses Verfahren ähnelt dem Brennschneiden. Beim Brennfugenhobeln wird der Brennschneider in einem Winkel von ca. 30 Grad zur Werkoberfläche gehalten. Auf diese Weise wird schon direkt ein Teil des verflüssigten Metalls abgebrannt. Der restliche, größere Teil wird aufgeschmolzen und mittels Strömung der Flamme – sie besteht aus Sauerstoff und einem Brenngas oder einem Gemisch aus Sauerstoff und Acetylen – entfernt. Die Temperatur des Metalls wird soweit auf einen Wert gesteigert, dass dieser über seiner Zündungstemperatur liegt. Trifft der Sauerstoffstrahl dann auf das heiße Metall, entsteht eine chemische Reaktion und das Metall schmilzt – ähnlich dem Brennschneiden. Wie stark der Sauerstoff fließt, beeinflusst Breite und Tiefe der Fuge. Die Schlacke verbleibt auf der Oberfläche.

Plasmafugenhobeln
Dieses Fugenhobelverfahren gibt es bereits seit den 1960er-Jahren und wurde zwischenzeitlich durch das Lichtbogen-Fugenhobeln ein wenig verdrängt. Mittlerweile wird es jedoch wieder häufiger eingesetzt, denn ein vorhandener Plasmaschweißbrenner lässt sich mit der entsprechenden Fugenhobeldüse leicht zum Fugenhobeln umrüsten. Der vom Lichtbogen erzeugte Strahl ist extrem fein – dafür ist Plasmaschweißen und -schneiden ja bekannt – und ermöglicht sehr präzise Schnitte. Der Plasmastrom lässt das verflüssigte Material wegfließen. Die eingesetzten Gase sind überwiegend Argon, Helium, Stickstoff sowie deren Gemische.

Lichtbogen-Fugenhobeln
Ein elektrisch erzeugter Lichtbogen sorgt in diesem Verfahren dafür, dass das Material zum Schmelzen gebracht wird. Mithilfe einer Kohleelektrode wird nun beispielsweise eine fehlerhafte Stelle durch die Energie-Einkopplung verflüssigt und das Schweißgut mit Druckluft aus der Fuge ausgeblasen. Auf diese Weise kann man sehr gut beim Ausfugen feststellen, ob man Fehler ausgehoben hat. Generell wird nach diesem Vorgang noch die Schlacke entfernt und der Zunder ausgeschliffen. Bei ABICOR BINZEL bekommen Sie Fugenhobler für das Lichtbogen-Fugenhobeln. Zusammen mit den ABIARC Kohleelektroden (Stabelektroden) sowie unterschiedlichsten Verschleißteilen haben Sie somit alles Notwendige zur Verfügung, wenn es um das Lichtbogen-Fugenhobeln mit diesen Elektroden geht.

Wenn man sich mal verschweißt hat …

und den Fehler ausarbeiten möchte, nutzt man einen Fugenhobler. Eine sogenannte »Rot-Weiß-Prüfung« zeigt an, ob man den Fehler komplett ausgearbeitet hat: Die rote Flüssigkeit wird auf das Werkstück aufgebracht und zieht durch die Kapillarwirkung in schmale Spalten hinein. Nach zehn Minuten kann die rote Flüssigkeit wieder abgewaschen werden. Der andere Bestandteil dieser Prüfung ist ein flüssiges Entwickler-Spray. Wenn dieses trocknet, hinterlässt es einen weißen Film wie Mehl auf der zu prüfenden Fläche. Durch die Kapillarwirkung dringt dann die rote Flüssigkeit nach oben und man sieht ganz genau den Verlauf des Fehlers und kann erneut nachfugen.

Was ist beim Fugenhobeln zu bedenken?

Je größer die ausgearbeitete Fuge ist, desto mehr Wärme, Schweißgut und Schweißeigenspannung wird in das Werkstück eingebracht. Ist dieses zu kalt, muss man es vor dem Einsatz eines Fugenhoblers erwärmen, um diese Spannung zu reduzieren. Ansonsten kann es passieren, dass man etwas ausgefugt hat und es wieder reißt.

Welche weitere Ausrüstung braucht man neben dem Fugenhobler für das Ausbessern von Schweißfehlern oder zur Nahtvorbereitung?

Wie beim E-Hand-Schweißen der Elektrodenhalter dient beim Fugenhobeln der Fugenhobler als »Brenner«. Die eingesetzten Stabelektroden sind Kohleelektroden, gefertigt aus künstlichem Graphit und mit reinem Kupfer beschichtet (= Umhüllung), um eine optimale elektrische Leitfähigkeit zu gewährleisten. Unsere ABIARC AL beispielsweise ist eine neue Art von Kohlelektrode (Stabelektrode), die statt einer Umhüllung mit Kupfer eine spezielle Aluminium-Legierung als Beschichtung hat. Mit ihr entstehen beim Einsatz weniger schädliche Substanzen. Außerdem reduzieren diese Elektroden die allgemeine Rauchentwicklung.

Ebenfalls benötigt man neben dem Fugenhobler und der Elektrode noch eine Schweißstromquelle und ein Massekabel, damit der Stromkreis geschlossen werden kann.  

 

Warum Fugenhobler von ABICOR BINZEL?

Bei ABICOR BINZEL bekommen Sie Fugenhobler, die

  • über einen sehr festen und wärmeisolierten Griff verfügen
  • durch ihre drehbare Düse für sowohl Rund- als auch Flachkohle geeignet sind
  • einen hohen Luftdurchsatz haben – mit den KURT HAUFE-Fugenhoblern kann die Druckluft per Drehventil geregelt werden
  • an einem sehr flexiblen Spezialkabel angeschlossen sind
  • mit dem Drehgelenk leichtes Arbeiten selbst an schwer zugänglichen Stellen ermöglichen

Zubehör

ABIARC Kohle-Elektroden (DC) spitz

ABIARC Kohle-Elektroden (AC) spitz

ABIARC Kohle-Elektroden (DC) flach

ABIARC Kohle-Elektroden (DC) steckbar