Rauchgas-Absauggeräte

Schweißrauchabsaugung für reine Umgebungsluft

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Absauggerät FEC (230 V)
    Absauggerät FEC (230 V)
    Sonderangebot 1.976,18 € Normalpreis 2.470,23 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  2. Rauchgas-Absauggerät FES-200 (230 V)
    Rauchgas-Absauggerät FES-200 (230 V)
    Sonderangebot 1.595,20 € Normalpreis 1.994,00 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.
  3. Rauchgas-Absauggerät FES-200 W3 (230 V)
    Rauchgas-Absauggerät FES-200 W3 (230 V)
    Sonderangebot 1.960,00 € Normalpreis 2.450,00 € /1 Stück
    inkl. 20% Ust.

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Rauchgasabsauggeräte – professionelle Schweißrauchabsaugung

 

Funken sprühen, Schweißspritzer fliegen, es »riecht« nach schweißen. Jeder Schweißprozess birgt auch Gefahren. Eine sehr ernst zu nehmende Gefahr geht von den beim Schweißvorgang entstehenden Rauchgasen und den darin enthaltenen Partikeln aus. Leicht gelangen diese Nickeloxide oder Chromate in die Atemwege, wenn der Rauch nicht fachgerecht abgesaugt wird. Sie können toxisch wirken und sogar Krebs hervorrufen. Werden atemwegs- und lungenbelastende Stoffe über einen längeren Zeitraum eingeatmet, kann dies zu Bronchitis oder Asthma führen. Die Ablagerung von Metallen in der Lunge können Auslöser der sogenannten Aluminose sein. Toxische Stoffe wie Kohlenmonoxid/Kohlendioxid oder Manganoxide führen bei längerer Einwirkung zu einer Vergiftung des Körpers, weil sie beispielsweise die Sauerstoffzufuhr im Blut verhindern. Außerdem können Schweißrauch-Gase Übelkeit verursachen, Kopfschmerzen bis hin zu Mattigkeit und Ohnmacht hervorrufen sowie Lungenödeme entstehen lassen. Krebserregende Stoffe im Schweißrauch-Gas können bösartige Geschwulste wachsen lassen. Es steht also außer Frage, dass es oberstes Gebot ist, die Gesundheit des Schweißers zu schützen – durch eine professionelle Schweißrauchabsaugung.

Eine gute Raumlüftung allein genügt nämlich nicht, um den gefährlichen Schweißrauch abzuleiten. Am besten ist es, den Schweißrauch unmittelbar an der »Quelle des Entstehens« abzusaugen. In Verbindung mit den Rauchgasabsaugbrennern erfassen diese Rauchsauger den Schweißrauch direkt an seiner Entstehungsstelle und leiten ihn unverzüglich ab. Das schützt nicht nur den Schweißer, sondern auch sein Umfeld und die mit ihm in einem Raum arbeitenden Menschen vor den gefährlichen Rauchgasen. Mittlerweile wird eine professionelle Schweißrauchabsaugung von der Berufsgenossenschaft vorgeschrieben. Die Gesundheit des Schweißers bekommt einen immer größeren Stellenwert und darf bei der Ausstattung eines Schweißarbeitsplatzes nicht unbeachtet gelassen werden. ABICOR BINZEL ist die Gesundheit der Schweißer wichtig. Daher haben wir mit unseren FES-200 und FEC effiziente, mobile und handliche Geräte für die Schweißrauchabsaugung.

In dieser Übersicht finden Sie unsere bewährten Produkte zur Absaugung von Schweißrauch. Sie gehören zu einer Kategorie von Absauganlagen, die Unternehmen wegen ihrer Zuverlässigkeit und Effizienz sehr gerne einsetzen. Für weiteren Service oder Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Einsatz von Rauchgasabsauggeräten

Ganz ehrlich: Jeder Arbeitsplatz, an dem in einem geschlossenen Raum geschweißt wird, sollte über ein Rauchgasabsauggerät verfügen. Leider ist das noch nicht überall gegeben. Schweißrauchemissionen lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise entfernen. Zum einen können durch eine sogenannte Punktabsaugung – direkt an der Entstehungsstelle – mithilfe eines entsprechenden Rauchgas-Absaugbrenners (RAB-Brenner) die Rauchgase abgesaugt werden. Zum anderen durch eine Absaughaube oder als Ergänzung auch über eine stationäre Hallenlüftung, wobei letztere sowieso gegeben sein sollte.

Die Vorgaben durch das Arbeitsschutzgesetz und die Gefahrstoffverordnung

  • 5 ArbSchG über die »Beurteilung der Arbeitsbedingungen« unterstreicht die „Pflicht des Betreibers, Schutzmaßnahmen zu treffen, regelmäßig zu überprüfen und zu dokumentieren. GefStoffV Anhang I Nr. 2 gibt die „vollständige Erfassung an der Entstehungsstelle, Luftrückführung nur nach ausreichender Reinigung“ vor sowie die Vorgabe „Absaug- und Filteranlagen müssen dem Stand der Technik entsprechen und sind mindestens jährlich auf Funktion und Wirksamkeit zu prüfen“. Allerdings ist es nicht nur aus gesundheitlichen Gründen wichtig, für die Absaugung von Schweißrauch-Gas und reine Umgebungsluft zu sorgen, sondern auch mit Hinblick auf den Umweltschutz. Die Absaugung von Schweißrauch-Gas an seiner Entstehungsstelle ist dabei die Schutzart, die sich als die effektivste bewiesen hat.

 

Die Herausforderungen mit der Schweißrauchabsaugung

Natürlich ist es einfacher in der Handhabung, wenn man nur seinen Standard-Schweißbrenner an seiner Stromquelle angeschlossen hat. Ein Standard-Schweißbrenner ist schon kleiner, leichter und handlicher. Mit einem Rauchgasabsaugbrenner arbeiten ist ohne Zweifel aufwendiger und auch für den Schweißer belastender. Die Zugänglichkeit zu Werkstücken in Zwangspositionen ist eher eingeschränkt. Allerdings sind die Rauchabsaugbrenner von ABICOR BINZEL im Vergleich zu anderen Anbietern kleiner, leichter und flexibler. Es macht auf jeden Fall Sinn – und für die Gesundheit des Schweißers ist es nicht mehr wegzudenken –, (mobile) Rauchgasabsauggeräte in die bestehenden Schweißarbeitsplätze zu integrieren. Es gibt stationäre Schweißrauchabsaug-Anlagen wie auch mobile. Welche Art am besten eingesetzt wird, ist abhängig von den verbundenen Arbeitsplätzen und liegt im eigenen Ermessen. Spätestens, wenn die Berufsgenossenschaft kommt und die Auflage erstellt, sind Sie gefordert.

Warum Geräte zur Schweißrauchabsaugung von ABICOR BINZEL?

Mobile Schweißrauchgasabsauger bzw. Schweißrauchgasabsauggeräte von ABICOR BINZEL sind Systeme, die ideal für den Industrieeinsatz und optimal aufeinander abgestimmt sind. Sie funktionieren einfach perfekt miteinander.

Unser mobiles Rauchgasabsauggerät FES-200 in Kombination mit einem Rauchabsaugbrenner – perfekt geeignet für die ABICOR BINZEL Rauchgas-Absaugbrenner RAB GRIP und RAB GRIP HE – erfasst den Rauch direkt am »Ort des Entstehens« und schützt so den Schweißer und seine Umgebung vor den gefährlichen Schweißrauch-Gasen. Das mobile FES-200 W3 und FEC W3 sind beides zertifizierte Produkte zur Schweißrauchabsaugung, die auch vom Institut für Arbeitsschutz zum Aufnehmen von Schweißrauch zugelassen sind, der beim Edelstahlschweißen entsteht. Wer Edelstahl schweißt, muss also diese Zertifizierung für sein Gerät haben.

Das FEC besitzt eine Schweißrauchabsaugung mit Zyklon-Technologie. Mithilfe des runden Filtergehäuses erhöht sich die Luftgeschwindigkeit und die großen Partikel werden gegen die Gehäusewand gedrückt. Da sie nicht den Filter erreichen, erhöht das wiederum die Lebensdauer des Filters. Mit seinem Kunststoffgehäuse ist dieses Rauchgasabsauggerät außerdem leicht und mit seinen Rollen extrem mobil.

ABICOR BINZEL hat mobile Rauchgasabsaugsysteme, die

  • extrem robust konstruiert sind
  • alle Absaugleistungen mühelos und zuverlässig erledigen
  • in ihrer Kombination mit ABICOR BINZEL-Rauchgasabsaugbrennern sicheres und ausdauerndes Arbeiten ermöglichen
  • einfach in der Anwendung sind, wenn Verschleißteile ausgetauscht werden müssen

Für jede Schweißrauch-Absauganlage von ABICOR BINZEL steht eine große Auswahl an Verschleiß-, Ausrüst- und Zubehörteilen zur Verfügung.

Stark in Kombination mit unseren Rauchgasabsaugbrennern:

RAB GRIP

RAB GRIP HE